freefullemotions

Ab ins Gedankenkarussell



  1. Es muß ein Zustand des Herzens sein: ganz positiv und sanft zugleich – sonnig und entschlossen. Nie zweifelnd, verkrampft, ungeduldig oder zersehnt.
  2. Versuchen wir uns doch einmal entschieden auf die Seite des Positiven zu stellen, in jeder Sache.
  3. Der Grund, warum Vögel fliegen können und wir nicht, ist der, daß sie voller Zuversicht sind und wer zuversichtlich ist, dem wachsen Flügel.
  4. Lebe, lache gut!
    Mache deine Sache gut!
  5. Wer ein Kind des Lebendigen sein will, sollte nur im Positiven leben, wie die alten Mystiker und die echten Pietisten.
  6. Gelassenheit kann man lernen. Man braucht dazu nur Offenheit, Motivation, ein bißchen Ausdauer und vor allem Bereitschaft, sich von den alten, eingefahrenen Bahnen zu lösen, in denen unser Denken und Handeln sich häufig bewegt.
  7. Jeder neue Tag hat zwei Griffe. Wir können ihn am Griff der Ängstlichkeit oder am Griff der Zuversicht halten.
  8. Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht.
  9. Das Negative sehen, aber das Positive daneben setzen!
  10. Gut sein, heißt glücklich sein.
  11. Dein Körper kann alles schaffen, es ist dein Geist, den du überzeugen musst.
  12. Du kannst nicht negativ denken und Positives erwarten.
  13. Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
  14. Sei stärker als deine stärkste Ausrede.
  15. Es geht nicht darum, der Beste zu sein. Es geht darum, besser als gestern zu sein.
  16. Wenn du aufgeben willst, denk daran warum du angefangen hast.
  17. Mein Ziel ist es glücklich zu sein – nicht perfekt.
  18. Kleine Schritte sind besser als keine Schritte.
  19. Die wahre Kunst: Erwarte nichts und schätze alles.
  20. Wenn du alles gibst, kannst du dir nichts vorwerfen.
  21. Tu heute etwas, worauf du morgen stolz sein kannst.
  22. Unsere größte Schwäche ist das Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist, es einfach nochmal zu probieren.
  23. Sorge dich gut um deinen Körper. Es ist der einzige Ort, den du zum Leben hast.
  24. Nichts schmeckt so gut, wie Schlanksein sich anfühlt.
  25. Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!
  26. Es ist nie zu spät, um zu sein wie man will.
  27. Ich bin zwar noch nicht am Ziel, aber auf jeden Fall schon näher dran als gestern.
  28. Wenn du daran glaubst, dass du es schaffen kannst, hast du es schon fast geschafft.
  29. Wer nicht will, findet Gründe. Wer will, findet Wege.
  30. Vergiss alle Gründe, weshalb du scheitern könntest und konzentriere dich auf den Grund, warum du es schaffen kannst.
  31. Die Arbeit ist etwas Unnatürliches. Die Faulheit allein ist göttlich.
  32. Arbeit um der Arbeit willen ist gegen die Natur.
  33. Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen
  34. Als mein Chef mich letztens überall gesucht hat und gefragt hat, wo ich war, konnte ich nur antworten “Gute Mitarbeiter sind halt schwer zu finden”.
  35. Dieser Moment auf der Arbeit, wenn du denkst, Alpaka-Hirte in Peru wäre schon die bessere Berufswahl gewesen.
  36. Der Lehrer, der nur Kenntnisse vermittelt, ist ein Handwerker – der Lehrer, der den Charakter bildet, ein Künstler.
  37. Das Büro unseres Chefs ist ein richtiges Paradies. Man kann jeden Tag rausgeschmissen werden.
  38. "Komisch, Mama, alle Märchen fangen an mit: Es war einmal", sagt die kleine Tochter. "Nicht alle, mein Kind, Später beginnen sie mit: Ich bin im Büro aufgehalten worden!"
  39. Wenn du lange brauchst, bist du langsam. Wenn dein Chef mal länger braucht, ist er gründlich.
  40. Erfolg ist die Fähigkeit, von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren.
  41. Warte nicht darauf, dass dich jemand motiviert, sondern motiviere andere mit deinen Erfolgen.
  42. Es ist vollkommen egal, wie langsam du vorankommst. Du überholst immer noch jeden, der nichts tut.
  43. Scheitern ist nicht das Gegenteil von Erfolg. Es ist ein Teil davon.
  44. Es gibt nur einen Erfolg – das Leben nach seinen eigenen Vorstellungen leben zu können.
  45. Niemand, der sein Bestes gegeben hat, hat es später bereut.
  46. Erfolg ist nicht etwas, das einfach passiert – Erfolg wird erlernt, Erfolg wird trainiert.
  47. Je schwieriger ein Sieg, desto größer die Freude am Gewinnen.
  48. Arbeit ist schwer, ist oft genug ein freudloses und mühseliges Stochern; aber nicht arbeiten – das ist die Hölle.
  49. Der ans Ziel getragen wurde, darf nicht glauben, es erreicht zu haben.
  50. Ich möchte mich lernend verändern. Ich möchte gerne etwas weniger blöd sterben als ich geboren bin.
  51. Wenn der Mensch kein Ziel hat, ist ihm jeder Weg zu weit.
  52. Jeder Leistung fängt mit der Entscheidung an, es zu versuchen.
  53. Einfach mal machen, könnte ja gut werden.
  54. Ich verliere nicht. Entweder ich gewinne oder ich lerne.
  55. Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig.
  56. Wer aufhört zu lernen, ist alt. Er mag zwanzig oder achtzig sein.
  57. Sobald jemand in einer Sache Meister geworden ist, sollte er in einer neuen Sache Schüler werden.
  58. Die beste Voraussetzung ist dieses learning by doing. Wenn man auf der Kabarettbühne mit drei Zuschauern im Saal anfängt und dann irgendwann ganze Hallen füllt.
  59. Selbstvertrauen ist das erste Geheimnis des Erfolges.
  60. Wenn jemand zu dir sagt: „Das geht nicht”, dann denke daran, es sind seine Grenzen, nicht deine.
  61. Eine mächtige Flamme entsteht aus einem winzigen Funken.
  62. Gehe du deinen Weg und lass die Leute reden.
  63. Wenn uns etwas aus dem gewöhnlichen Gleise wirft, bilden wir uns ein, alles sei verloren. Dabei fängt nur etwas Neues, Gutes an. Solange Leben da ist, gibt es auch Glück.
  64. Glaube an das, was sich für dich richtig anfühlt.
  65. Nur der Schwache wappnet sich mit Härte. Wahre Stärke kann sich Toleranz, Verständnis und Güte leisten.
  66. Die Schönheit liegt nicht im Antlitz. Die Schönheit ist ein Licht im Herzen.
  67. Das Schicksal ist keine Frage des Zufalls; es ist eine Sache der persönlichen Entscheidung. Es ist nicht etwas, das einen erwartet, sondern etwas, das man selbst erschafft.
  68. Selbstvertrauen ist die Quelle des Vertrauens zu anderen.
  69. Versuche nicht ein erfolgreicher, sondern ein wertvoller Mensch zu sein.
  70. Oma sagt: „Du darfst weinen, schreien, du darfst auch kurz zweifeln. Aber dann gehst du raus und kämpfst und holst dir, was du haben willst!”
  71. Ein Problem ist halb gelöst, wenn es klar formuliert ist.
  72. Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem.
  73. Der einzige Mist, auf dem nichts wächst, ist der Pessimist.
  74. Nichts spornt mich mehr an als die drei Worte: Das geht nicht. Wenn ich das hören, tue ich alles, um das Unmögliche möglich zu machen.
  75. Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
  76. Der größere Teil der Müdigkeit, an der wir leiden, ist geistigen Ursprungs
  77. Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass das Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm.
  78. Derjenige, der nicht mutig genug ist Risiken einzugehen, wird niemals etwas im Leben erreichen.